US-Soldaten bei Suche nach Talibanführer Omar erfolglos

2. Jänner 2002, 15:34
posten

Vergebliche Operation von Spezialkommandos in Helmand

Kandahar/Washington - Mehrere hundertUS-Marineinfanteristen sind am Mittwoch von einer umfangreichenBodenoperation im Süden Afghanistans zu ihrem Stützpunkt in Kandaharzurückgekehrt, ohne des flüchtigen obersten Taliban-Chefs MullahMuhammad Omar habhaft geworden zu sein. Nach Militärangaben hattendie Soldaten in der Provinz Helmand einen Gebäudekomplex durchsucht,der von der Taliban-Führung genutzt worden war.

Zugleich waren Spezialkommandos zusammen mit Hunderten vonAngehörigen örtlicher Hilfstruppen auf der Suche nach Mullah Omar.Er soll sich nach neuen Hinweisen nahe Baghran, rund 200 Kilometernordwestlich seines früheren Machtzentrums Kandahar, versteckthalten. Die "New York Times" berichtete am Mittwoch, die örtlichenMachthaber gingen davon aus, dass sich noch etwa 2000 Taliban-Kämpferin der Provinz verschanzt halten. Mit ihnen werde derzeit über eineKapitulation verhandelt. Ein Geheimdienstchef in der Region erklärtenach Angaben der Zeitung: "Wir wissen, wo Mullah Omar ist." (APA/dpa)

Share if you care.