Syrien neues Mitglied des UNO-Sicherheitsrates

1. Jänner 2002, 10:09
posten

Auch Bulgarien, Guinea, Kamerun und Mexiko für zwei Jahre im Gremium

New York - Syrien ist in der Nacht zum Dienstag offiziell Mitglied des Weltsicherheitsrates geworden, obwohl es die USA noch auf einer Liste von Ländern führen, die terroristische Gruppen unterstützen sollen. Die Wahl Syriens in der UNO-Vollversammlung war im Oktober mit großer Mehrheit erfolgt. Das Weiße Haus hatte zuvor trotz scharfer Kritik konservativer Kreise im Kongress auf eine diplomatische Kampagne gegen die Aufnahme Syriens in das höchste UNO-Entscheidungsgremium verzichtet.

Die anderen vier Länder, die seit dem 1. Jänner für zwei Jahre Mitglieder des Sicherheitsrates wurden sind Bulgarien, Guinea, Kamerun und Mexiko. Bis Jänner 2003, wenn wiederum fünf Länder als nichtständige Mitglieder aufgenommen werden, gehören dem Gremium noch Irland, Kolumbien, Mauritius, Norwegen und Singapur an. Ständige Mitglieder des 15 Staaten umfassenden Gremiums sind neben den USA auch China, Frankreich, Großbritannien und Russland. Diese fünf Staaten verfügen als einzige UNO-Mitgliedsländer über Vetorecht und können sämtliche Beschlüsse des Sicherheitsrates verhindern.(APA/dpa)

Share if you care.