hodler

28. Dezember 2001, 21:05
posten
Hodler-Retrospektive in Palma de Mallorca 130 Arbeiten veranschaulichen Wandel des Künstlers vom Naturalismus zum Symbolismus

Palma de Mallorca (APA/dpa) - Das Werk der Schweizer Malers Ferdinand Hodler (Bern 1853- Genf 1918) ist erstmals in einer großen Retrospektive in Spanien zu sehen. Die Stiftung La Caixa zeigt noch bis zum 17. Februar in Palma de Mallorca 130 Arbeiten des Künstlers, die den Wandel vom Naturalismus zum Symbolismus veranschaulichen. Darunter sind neben großformatigen Landschaftsbildern, Porträts und Zeichnungen auch 14 Werke, die zwischen 1878 und 1879 in Spanien entstanden.

Unter den Porträts ragen die Bildnisse seiner Geliebten Valentine hervor. Sie dokumentieren ihre schwere Krankheit bis zu ihrem Tod im Jahr 1915.

-----------------

Hodler hatte bereits ein bedeutendes realistisches Frühwerk geschaffen, als er 1890 mit seinem strengen, kraftvollen Stil von expressiver Flächigkeit zu den Bahnbrechern des Symbolismus und damit zu einem europäisch führenden Künstler wurde, dem massgeblichen Monumentalmaler der Epoche.

zahlreiche grosse Kompositionen und entrückende Landschaften in leuchtenden Farben vermitteln einen umfassenden Eindruck seines Werkes. ----------------

The coherence of his compositions was based on repeated lines, volumes and colours, a method he termed "parallelism".

Ferdinand Hodler (Bern, 1853 - Geneva, 1918) confronted, together with other artists of his time, the impressionist current with sensual and luminous pictorialism. The exhibition, of some one hundred oil paintings and thirty drawings, follows the evolution of the artist's work in different stages: naturalist, symbolism and expressionism.

(Öffnungszeiten: Dienstags bis samstags 10.00- 21.00, sonntags 10.00-14.00; keine Website). (Schluss) leh

  • "Die Dents Blanches bei Champéry in der Morgensonne", 1916, Öffentliche Kunstsammlung Basel

    Download
Share if you care.