Mujeres Periodistas

3. Jänner 2002, 14:13
posten

Lateinamerikanische Journalistinnen gründen Feministisches Kommunikationsnetz

Im Dezember diesen Jahres fand in Santiago de Chile ein internationaler Journalistinnenkongress statt, dessen Hauptanliegen die Auseinandersetzung mit Feministischem Journalismus und bessere Vernetzung lateinamerikanischer Journalistinnen war.

Sara Lovera, Journalistin und Mitbegründerin der mexikanischen Tageszeitung La Jornada unterstützte die Initiative und betonte die Notwendigkeit, Netzwerke innerhalb der Journalistinnen zu bilden, um zu gewähren, dass das Bild der Frau in den Medien hinterfragt und verändert wird. Ohne diese Netzwerke wäre die Gründung von 80 (!) feministischen Beilagen und 12 Vereingungen nicht möglich gewesen.

Bis zur Fertigstellung des Projektes wird die Vernetzung über die Initiative Isis Internacional de Chile erfolgen, geplanter Name ist "Mujeres Periodistas".

(e_mu)

Share if you care.