2002 - Das Jahr der Smartphones

28. Dezember 2001, 14:34
posten

Nokia, SonyEricsson, Motorola und Microsoft planen die Handys der dritten Generation und sorgen für Konkurrenzdruck

Das Jahr 2002 wird das Jahr der Smartphones werden. Viele Hersteller entwickeln schon eifrig neue Geräte und werden im neuen Jahr für viel Konkurrenz und Kämpfe um Kunden sorgen. Wie das Magazin "The Register" berichtet entwicklen die Hersteller Nokia, SonyEricsson, Motorola und Microsoft schon erste Prototypen. Die meisten Smartphones basieren auf der Texas Instruments Plattform "OMAP", die auf dem ARM Prozessor aufsetzt, oder auf der Symbian Entwicklung "Hurricane".

Neues von SonyErcsson

Sony arbeitet derzeit unter dem Codenamen "Stork" an einem Smartphone auf Symbian-Basis, das für DoCoMo produziert und wahrscheinlich nur in Japan erscheinen wird. Ericsson hat mit dem "Linnea Projekt" eine Klappversion des R380 in Planung. Auch Ericsson setzt dabei auf "Hurricane".

Motorolas Innovationen

Motorola hüllt sich bei seinem "Projekt Odin" noch in Schweigen. Allerdings soll dieses Smartphone ebenso wie das geplante "Paragon" unter dem haus-eigenen Motorola OS laufen. "Paragon" soll schon mehr PDA als Handy sein und wird mit integriertem Radio ausgeliefert.

Microsoft "sticht"

Microsoft startet 2002 seine Stinger-Offensive. Mittels Kooperationen mit verschiedenen Anbietern etwa Samsung und Sendo sollen Smartphones Mitte 2002 in den Handel kommen.

Nokia mit einigen Geräten

Mit Spannung werden die ersten Nokia-Smartphones erwartet. Viele Experten erwarten sich von dem Hersteller einen neuen Innovationsschub. Unter dem Decknamen "Projekt Cameron" wird an einer neuen Version des 7650-Handys gearbeitet. Ähnlich dem bekannten Nokia 5510 sollen vor allem so genannte "Media Phones" mit Keyboard und MP3-Player auf den Markt kommen.(red)

  • Artikelbild
    montage: red
Share if you care.