Hopman-Cup: Spanien schlägt USA

5. Jänner 2002, 10:51
posten

Aranxta Sanchez-Vicario holt den Titel als erste Spielerin schon zum zweiten Mal

Perth - Spanien hat am Samstag in Perth den mit 500.000 Dollar dotierten Hopman Cup gewonnen und sich damit zum zweiten Mal nach 1990 in die Siegerliste eingetragen. Aranxta Sanchez-Vicario und ihr junger Partner Tommy Robredo entschieden das Finale gegen das favorisierte US-Duo Monica Seles und Jan-Michael Gambill 2:1 für sich.

Sanchez-Vicario ist damit die erste Spielerin, die bei dieser inoffiziellen Mixed-WM zwei Mal triumphiert hat. Zwölf Jahre nach ihrem ersten Erfolg an der Seite ihres Bruders Emilio Sanchez (1990) gelang der Spanierin nun der nächste Erfolg.

Dabei hatte das Finale für Aranxta mit einer 1:6,6:7-Niederlage gegen Seles begonnen. Doch dann stellte der 19-jährige Robredo bei seinem Debüt in diesem Mixed-Bewerb nach einer starken kämpferischen Leistung - er wehrte beim 6:3,2:6,7:6 (2) gegen Gambill im dritten Satz zwei Matchbälle ab - auf 1:1. Das entscheidende Doppel ging mit 6:4,6:2 an das spanische Duo. (APA/Reuters)

Finale Hopman Cup: Spanien (3) - USA (1) 2:1

Arantxa Sanchez Vicario - Monica Seles 1:6,6:7 (6)
Tommy Robredo - Jan-Michael Gambill 6:3,2:6,7:6 (2)
Sanchez Vicario/Robredo - Seles/Gambill 6:4,6:2

Share if you care.