Inku-Verlust nahezu verdoppelt

21. Dezember 2001, 13:09
posten

Umsatzrückgang um 4,8 Prozent

Klosterneuburg - Der börsennotierte Klosterneuburger Raumausstatter Inku hat ein schwächeres Ergebnis für die ersten neun Monate 2001 präsentiert und nimmt seine Umsatz- und Ertragserwartungen für das Gesamtjahr zurück. Der Umsatz reduzierte sich in den ersten drei Quartalen um 4,8 Prozent auf 92,13 Mill. Euro (1,268 Mrd. S), wobei sich der Verlust um 86,2 Prozent auf 1,62 Mill. Euro nahezu verdoppelt hat, teilte der Inku-Vorstand am Freitag in einer Aussendung mit.

Bis zum Jahresende werde mit einer Halbierung des bislang angelaufenen Verlusts gerechnet. Für 2002 werden vom Vorstand keine wesentlichen Umsatzsteigerungen budgetiert. Durch Rationalisierungs- und Anpassungsmaßnahmen werde aber die Rückkehr in die Gewinnzone angepeilt.(APA)

LINK
Inku
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.