Airlines-Beihilfen genehmigt

20. Dezember 2001, 16:29
1 Posting

Bundesregierung kann nun beim Versicherungsschutz der Airlines einspringen

Brüssel - Die EU-Kommission hat am Donnerstag grünes Licht für Hilfsmaßnahmen des österreichischen Staats an die heimischen Fluggesellschaften gegeben. Damit kann die Bundesregierung vorübergehend beim Versicherungsschutz der Airlines für außergewöhnliche Ereignisse wie Krieg oder Terror-Anschlägen einspringen. Diese Haftungsübernahme war erforderlich geworden, weil die Versicherungen nach dem 11. September ihre Prämien drastisch erhöht und zugleich den Deckungsrahmen gesenkt hatten.

Auch Deutschland, Dänemark, Spanien und Frankreich dürfen den Versicherungsschutz für ihre Fluggesellschaften übernehmen, wie die EU-Behörde heute weiter mitteilte. Die Genehmigung stelle eine Ausnahme dar, da die Airlines nach dem Attentat durch ihre Versicherungen nicht genügend gedeckt gewesen seien, wie die EU-Kommission in ihrer Mitteilung festhält. An sich untersagt Brüssel staatliche Beihilfen an den Luftverkehrssektor, wenn die Gefahr von Wettbewerbsverzerrungen besteht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.