SMS wichtiger als Plaudern

18. Dezember 2001, 17:54
posten

Bei den Chatboards steht die schriftliche Kommunikation im Vordergrund

Für die SMS-süchtigen Kids sind sie ein Renner: Die Handys oder Chatboards, die mit einer alphabetischen Tastatur ausgestattet sind, sodass sich die kurzen Nachrichten schnell eingeben und versenden lassen. Umso erstaunlicher ist es, dass die Hersteller - mit Ausnahme von Nokia - derzeit keine wirklich neuen diesbezüglichen Geräte für die jüngere Klientel auf dem Markt haben.

"Altes 3330"

Dementsprechend steht das Nokia 5510 (das vom Innenleben her ein altgedientes 3330 ist) heuer ganz oben auf der Wunschliste vieler Jugendlicher. Das WAP-Handy um 5490 S (knapp 400 Euro) ohne Vertragsbindung enthält auch einen MP3-Music-Player sowie ein UKW-Radio.

Chatten via SMS

Das Besondere daran ist zweifellos der SMS-Chat, der dem Benutzer die Freiheit gibt, auch unterwegs mit seiner Chat-Community zu kommunizieren. Mit den erweiterten SMS-Funktionen lassen sich Mitteilungen empfangen und versenden. Chat-Nachrichten können dabei auch an Telefone versendet werden, die über keine Chat-Funktion verfügen, da der herkömmliche SMS-Dienst als Kommunikationskanal genutzt wird. Die Nachricht wird in dann in Form einer Kurzmitteilung empfangen.

Die "Chat-Box"

Weiter im Rennen um den SMS-versendenden Nachwuchs ist Motorola mit dem V100, einem Gerät, genannt "Chat-Box", dem man die (Dual-Band-)Mobiltelefonfunktion auf den ersten Blick gar nicht ansieht. Zum Telefonieren muss man sich aber auch erst mal ein Headset aufsetzen, was Youngsters zumeist nicht stört. Über die peppige Tastatur lassen sich Kurznachrichten verschicken oder Games spielen. Über einen integrierten WAP-Browser lässt sich ins Internet einsteigen. Kostenpunkt: 3990 S/290 Euro ohne Kartenvertrag.

Das "Chatboard"

Auch das Chatboard von SonyEricsson ist schon des Längeren am Markt, wird aber, wie man bei der Pressestelle erklärt, für eine jungen Klientel noch immer gerne gekauft. Die speziell für das Erfassen von SMS entwickelte Tastatur passt auf alle Ericsson-Handys - mit Ausnahme des R380. Der Preis: 490 S/35,60 Euro. (Johanna Ruzicka/ Der Standard/Printausgabe vom 19.12.2001)

  • Artikelbild
    montage: red
Share if you care.