Die wunderbare Welt der Schöpfung

12. Dezember 2001, 15:55
posten

Wolfgang Kuhn öffnet die Augen für die verblüffenden Phänomene der Schöpfung, die die menschliche Technik in den Schatten stellen.

Die Schöpfung offenbart sich dem, der genauer hinschaut, im Allgergrößten wie im Allerkleinsten. Einer, der ganz genau hingeschaut hat, ist Wolfgang Kuhn. Was er dabei entdeckt hat, hat er in wunderschönen Bildern und spannenden Texten festgehalten. Sein außergewöhnlicher meditativer Bildband zeigt nicht nur ungewöhnliche Fotos von Pflanzen und Tieren, sondern macht auch die Geheimnisse der Natur in ihrer ganzen Schönheit und Logik sichtbar.

Der Zoologe, Botaniker, Geologe und Philosoph Wolfgang Kuhn verbindet auf unterhaltsame Weise Wissenschaft und die Kunst der Vermittlung und öffnet die Augen für die Rätsel und die verblüffenden Phänomene der Schöpfung, die die menschliche Technik und unseren Erfindungsgeist in den Schatten stellen. Um ihr Überleben und ihre Fortpflanzung zu sichern, hat Mutter Natur Tiere und Pflanzen mit erstaunlichen Fähigkeiten und Merkmalen ausgestattet: So klonen Agaven sich tatsächlich selbst, kommen einige Schmetterlingsarten mit integriertem Frostschutz gut durch den Winter und funktionieren Moose wie ein Salzstreuer, dessen Poren sich bei Feuchtigkeit automatisch schließen.

Von uns Menschen oft kopiert und doch nie erreicht: die Nachtflugausrüstung von Eulen mit lautlosem Flügelschlag und perfektem Gehör, die rätselhafte Orientierungsautomatik von Zugvögeln und das geniale Fallschirmprinzip des Löwenzahns, das schon Leonardo da Vinci inspiriert hat. Dies und vieles mehr zum Staunen und Schmunzeln hält "Die wunderbare Weit der Schöpfung" bereit. Wer dieses Buch kennt, wird nie wieder unaufmerksam durch den Wald oder die Felder ziehen, denn Kuhn schärft den Blick für Gottes geniales Werk und weckt die Neugier auf die kleinen und großen Wunder der Natur.

Wolfgang Kuhn
Die wunderbare Welt der Schöpfung
Pattloch Verlag
144 S./ öS 352,-
ISBN: 3629016324

  • Artikelbild
Share if you care.