Die Vögel kommen ...

11. Dezember 2001, 12:47
2 Postings

Rabenkrähe attackierte mehrere Menschen und wurde getötet - Möglicherweise Tollwut

Nicht so aggressiv wie Hitchcocks "Vögel", aber immerhin recht angriffslustig hat sich eine Rabenkrähe in Lustenau verhalten. Der rabiate Vogel, der am Montag mehrere Menschen, darunter auch eine Gendarmeriebeamtin angriff, wurde schließlich gefangen und getötet.

Mehrere Krähen-Attacken

Nach Angaben der Gendarmerie ging die Krähe am Vormittag auf eine 26-jährige Frau und deren sechsjährige Tochter los, ohne sie zu verletzen. Der Vogel flog auf den Kopf des Kindes und pickte in die Mütze. Die Krähe soll nach Aussagen einer Anrainerin schon mehrere Tage durch ähnliche Zwischenfälle aufgefallen sein. Schließlich wurde die Gendarmerie gerufen, die das "verdächtige" Tier an der Rheinstraße ortete.

Verdach auf Tollwut

Als eine Gendarmeriebeamtin aus dem Dienstfahrzeug ausstieg, wurde sie von der Krähe sofort attackiert, aber nicht verletzt. Die "Festnahme" erledigte ein Mann, dem es gelang, die Rabenkrähe mit einer Schachtel zu fangen. Die Gendarmen brachten den Delinquenten zu einem Jäger, der die Krähe tötete. Der Kadaver wurde zum Amtstierarzt gebracht, wo er auf die mögliche Ursache für die Aggressivität - möglicherweise Tollwut - untersucht wird. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standad/cremer
Share if you care.