Airbus:Markteinbruch um bis zu 50 Prozent befürchtet

11. Dezember 2001, 11:19
posten

"Bestellungen könnten im schlimmsten Fall auf 350 halbiert werden

München - Der Flugzeughersteller Airbus Industries, Toulouse, befürchtet im kommenden Jahr einen Markteinbruch bei zivilen Maschinen. Im schlimmsten Fall könnten die Bestellungen für den gesamten zivilen Markt um 50 Prozent auf 350 Maschinen einbrechen, sagte der Airbus-Direktor Technisches Marketing, Martin Howes, der "Süddeutsche Zeitung" (Dienstagausgabe).

Kurzfristig könne die Zahl der Bestellungen von 675 Flugzeugen in diesem Jahr auf 300 im nächsten Jahr zurück gehen, davon die Hälfte für Airbus, heißt es in dem Beitrag. Allerdings vertrat Howes die Ansicht, dass die Krise nur von kurzer Dauer sein werde und die Bestellungen 2003 wieder auf 600 Maschinen anziehen werden.

Die Muttergesellschaft von Airbus, die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) NV, Amsterdam, hatte angesichts der Krise in der Luftfahrt die Produktion von Airbus auf dem derzeitigen Stand eingefroren und einen Einstellungsstopp verfügt. Für das Jahr 2002 wird mit der Auslieferung von etwa 300 Flugzeugen gerechnet nach 320 Maschinen im zu Ende gehenden Jahr. Dabei könne Airbus Schwankungen bei den Aufträgen im Bereich von plus/minus 15 Prozent ohne Stellenabbau ausgleichen.(APA/vwd)

LINK
Airbus
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.