Guter Mond, du bist so ... teuer

10. Dezember 2001, 13:15
posten

9,15 Millionen Schilling war einem Privatsammler eine Zeichnung Caspar David Friedrichs wert

Hamburg - Eine lange verschollen geglaubte Zeichnung Caspar David Friedrichs ist in Hamburg für 1,3 Millionen Mark (9,15 Mill. Schilling/665.000 Euro) versteigert worden. Neuer Besitzer des auf einen Wert von 250.000 Mark geschätzten Werkes ist der Genfer Privatsammler Jan Krugier, teilte das Auktionshaus Hauswedell und Nolte am Montag in der Hansestadt mit. Die Pinselzeichnung des Romantikers trägt den Titel "Blick auf Arkona mit aufgehendem Mond und Netzen". Das um 1803 entstandene Werk stammte aus einer norddeutschen Privatsammlung und kam am vorigen Wochenende unter den Hammer.

Boot im Vollmond

Die Zeichnung zeigt die Küstenlandschaft von Rügen, die Friedrich (1774-1840) in den Jahren 1801 und 1802 auf zwei Reisen erkundete. In den folgenden Jahren verarbeitete er seine in der Natur angefertigten Studien in mehreren großformatigen, symbolisch verdichteten Zeichnungen. Das jetzt versteigerte Blatt zeigt ein ans Ufer gezogenes Boot unter dem Vollmond. Das Boot wird in der Kunstgeschichte als Hinweis auf ein Dasein nach dem Tod gedeutet. Der Vollmond steht für Christus, der die Nacht des Todes erhellt. (APA/dpa)

  • Katalogcover, "Moonwatchers", The Metropolitan Museum of Art
    foto: katalogcover metmuseum.org

    Katalogcover, "Moonwatchers", The Metropolitan Museum of Art

Share if you care.