Marlene Streeruwitz erhält Gastprofessur in Berlin

30. November 2001, 21:41
posten
Berlin - Die österreichische Schriftstellerin und Regisseurin Marlene Streeruwitz erhält in diesem Wintersemester die Samuel-Fischer-Gastprofessur für Literatur an der Freien Universität Berlin (FU). Streeruwitz werde mit ihren Vorlesungen im Jänner beginnen, teilte der S. Fischer Verlag am Freitag mit.

Der erste Roman der in Wien und Berlin lebenden Autorin, "Verführungen", erschien vor fünf Jahren. Ihre Theaterstücke werden an vielen bedeutenden Bühnen gespielt. Zuletzt erhielt sie den Hermann-Hesse-Literaturpreis. Die Samuel-Fischer-Gastprofessur wurde 1998 von der FU, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, dem S. Fischer Verlag und dem Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck eingerichtet.

Streeruwitz wurde am 28. Juni 1950 in Baden bei Wien geboren, hat Jus, Slawistik und Kunstgeschichte studiert, arbeitete als Journalistin bei einer Öko-Zeitschrift ("Natur ums Dorf") und für Aktionen der Landschaftswiederherstellung. Sie ist Ende der achtziger Jahre zunächst als Verfasserin von Hörspielen wie "Der Paravent", "Alkmene", "Schubertring" und "Yocasta, you'd better leave" hervorgetreten, bei denen sie oftmals auch selbst Regie führte.

Ihre ersten Erfolge als Bühnenautorin hatte sie in Deutschland, wo sieben ihrer Stücke uraufgeführt wurden. Den Anfang machten 1992 Torsten Fischers Uraufführungen von "Sloane Square" und "Waikiki-Beach" am Kölner Schauspielhaus. (APA)

Share if you care.