So langsam wird es

2. Dezember 2001, 22:33
posten

Mosambik stellte gesetzliche Weichen für künftigen "Super-Nationalpark"

Johannesburg/Maputo - Der Staat Mosambik hat einem neuen Super-Krüger-Nationalpark den Weg geebnet und in Grenznähe zu Südafrika eine große Landfläche unter Naturschutz gestellt. "Es war eine der Grundbedingungen für die deutsche Finanzhilfe bei der Schaffung des Parks", erklärte Irma Engelbrecht von der Peace Parks Foundation am Freitag in Johannesburg. Das Kabinett in Maputo hatte einen entsprechenden Beschluss in dieser Woche gebilligt. Die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau ist maßgeblich an der Schaffung des Parks beteiligt.

Er wird den Krüger-Nationalpark unter dem Namen "Grenzüberschreitender Limpopo-Park" mit angrenzenden Schutzgebieten in Mosambik und später Simbabwe zusammenfügen und soll einmal die Größe Portugals erreichen. Die Parkbetreiber haben dieses Jahr mit der Umsiedlung der ersten von insgesamt 1.000 Elefanten von Südafrika nach Mosambik begonnen. Entgegen anders lautenden Medienberichten handelt es sich dabei um lediglich 25 Tiere - vier ausgewachsene Bullen und drei siebenköpfige Elefantenfamilien.

Die Aktion, die bis 2003 beendet sein soll, hat jedoch bereits einen Rückschlag erlitten. "Drei Elefantenbullen sind von Mosambik wieder in den Krüger-Nationalpark zurückgekehrt", sagte Engelbrecht. Die anderen hielten sich in der Nähe der Grenze auf. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.