Verwirrung nicht nur in der Fußballwelt

30. November 2001, 18:25
posten

Südkorea hat vor der WM auf neues Schriftsystem umgestellt

Busan - Pusan oder Busan? Knapp eineinhalb Jahre nach der Einführung eines neuen Systems zur Umschrift koreanischer Wörter und Eigennamen in Südkorea herrscht bei ausländischen Reisenden, aber auch Einheimischen oft noch Verwirrung. So zeigten sich zahlreiche Gäste, die zur Gruppenauslosung für die Fußball-WM-Endrunde im nächsten Jahr nach Südkorea gekommen waren, verwundert, dass der Name des Veranstaltungsorts von Pusan offiziell in Busan umbenannt wurde. Denn noch immer erscheint auch der Name der südlichen Hafenstadt als Pusan entweder auf Tafeln oder in englischsprachigen Publikationen.

Auch die Namen der anderen neun südkoreanischen Städte, in denen WM-Spiele im nächsten Juni ausgetragen werden, erhielten zum größten Teil neue Schreibweisen. Um weitere Verwirrung zu vermeiden, wies der staatliche koreanische Informationsdienst in Seoul ausdrücklich am Freitag noch einmal in einer Erklärung auf die neuen Namen hin. Inchon werde jetzt Incheon, Taejon als Daejeon, Kwangju als Gwangju und Chonju als Jeonju, Taegu als Daegu, Sogwipo als Seogwipo geschrieben.

Neues Umschriftsystem

Nach jahrelangen Forschungen hatten das Tourismusministerium und die Staatliche Akademie der Koreanischen Sprache (NAKL) im Juli 2000 das neue Umschriftsystem vorgestellt. Das Ziel war die einheitliche Wiedergabe des Klanges der koreanischen Sprache durch lateinische Buchstaben. Wichtigster Bestandteil des Beschlusses ist die Ersetzung der Konsonanten K durch G, T durch D, P durch B und Ch durch J. Seitdem ist die Regierung in Seoul bemüht, die alten Namen auf Straßenschildern und im offiziellen Schriftverkehr zu ersetzen. Zuvor war noch immer das so genannte McCune-Reischauer-System aus den 30er Jahren das gängigste.

Doch einzelne Gelehrte kritisieren noch immer, dass das neue System zu voreilig und ohne die Zustimmung der Öffentlichkeit eingeführt worden sei. So wird auch die Umschrift koreanischer Eigennamen oft der Fantasie überlassen. So kann der Name "Lee" in anderen Versionen auch als "Rhee" oder "Yi" oder "Li" erscheinen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.