Sammlung Essl erhält Österreichischen Museumspreis

30. November 2001, 15:31
posten

Engagement Karlheinz Essls zur Förderung der österreichischen Gegenwartskunst gewürdigt

Klosterneuburg - Die Sammlung Essl ist Träger des Österreichischen Museumspreises. Kulturministerin Elisabeth Gehrer wird die Auszeichnung für die besonderen Leistungen eines individuellen Museums am kommenden Mittwoch im Museum "Kunst der Gegenwart" in Klosterneuburg verleihen.

"Gerade in einer Zeit, wo sehr viele Museen eröffnet werden, bin ich sehr stolz, diesen Preis entgegennehmen zu dürfen. Er zeigt mir, dass wir mit der Sammlung Essl auf dem richtigen Weg sind und dass es wichtig ist, zeitgenössische Kunst nicht nur zu sammeln und zu zeigen, sondern auch den Leuten den Zugang zu erleichtern", sagte Karlheinz Essl im Vorfeld des Festaktes.

Wie seitens des Hauses festgehalten wurde, wird damit das Engagement des Sammlers, Erbauers und Betreibers Karlheinz Essl als Förderer der österreichischen Gegenwartskunst gewürdigt. Andererseits werde aber auch die Sammlung an sich hervorgehoben, die kunsthistorisch von großer Bedeutung sei und eine wertvolle Ergänzung zu staatlichen Bemühungen im Bereich moderner Kunst darstelle. "Der Museumspreis würdigt die mit großem Einsatz, Idealismus und Sachkenntnis geleistete Aufbauarbeit in den musealen Institutionen", so Gehrer. (APA)

Share if you care.