Postbank dementiert Bericht zu baldigem Kaufangebot für Consors

30. November 2001, 10:49
posten
Frankfurt - Die Postbank hat einen Zeitungsbericht dementiert, wonach sie in den nächsten Tagen ein Übernahmeangeot für den angeschlagenen Online-Broker Consors abgeben werde. "Es ist falsch, dass wir in den nächsten Tagen ein Kaufangebot für Consors machen werden. Wir sind nicht in konkreten Verhandlungen mit Consors", sagte ein Postbank-Sprecher am Freitag. Derzeit spreche jeder mit jedem fügte er hinzu.

Die "Financial Times Deutschland" berichtete, die Postbank wolle bis Mitte Dezember ein konkretes Angebot für Consors vorlegen. In Bankenkreisen hieß es, der Postbank-Online-Broker Easytrade und Consors würden sich vergleichsweise gut ergänzen. Die Consors-Aktien hatten in den ersten Handelsminuten fast zehn Prozent zugelegt, im weiteren Verlauf verloren sie dann wieder an Wert. (APA/Reuters)

Share if you care.