Großbritannien nimmt letzte parlamentarische Hürde

30. November 2001, 07:56
posten

Gesetz verbietet das Einsetzen geklonter Embryonen in eine Gebärmutter

London - Ein Gesetz, das dem Klonen von menschlichen Embryonen einen Riegel vorschiebt, hat am Donnerstag im britischen Unterhaus die letzten parlamentarischen Hürden genommen. Nachdem bereits das Oberhaus zugestimmt hat, muss das Gesetz nur noch von Queen Elizabeth II. bestätigt werden, bevor es in Kraft treten kann. Es wird erwartet, dass dies in der kommenden Woche geschieht.

Das Gesetz verbietet das Einsetzen geklonter Embryonen in eine Gebärmutter. Das Gesetzesvorhaben war nach einem Urteil des High Court im Schnellverfahren auf den parlamentarischen Weg gebracht worden. Das Gericht hatte festgestellt, dass die Regierung durch eine Lücke im bestehenden Recht keine Kontrolle über Forschung und Anwendung von geklonten Embryonen habe. (APA/AP)

Share if you care.