Hamburg: 36-Jähriger ging für seinen Bruder ins Gefängnis

29. November 2001, 22:28
posten

Schwindel blieb über zehn Monate lang unentdeckt

Hamburg - In der Hamburger Haftanstalt Glasmoor ist mehr als zehn Monate lang ein 36-Jähriger anstelle seines als Zuhälter verurteilten Bruders eingesessen.

Durch einen anonymen Hinweis sei die Verwechslung am Donnerstag aufgedeckt und der falsche Häftling entlassen worden, teilte die Justizbehörde in Hamburg mit. Norbert K. habe Mitte Jänner die Haftstrafe seines zwei Jahre jüngeren Bruders Rudolf angetreten.

Dieser war im September vergangenen Jahres wegen Zuhälterei zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Polizei fahnde nun nach dem wahren Straftäter. Norbert K. werde sich möglicherweise wegen Urkundenfälschung verantworten müssen, teilte die Justizbehörde weiter mit. Er habe sich beim Strafantritt mit dem Ausweis seine Bruders und dessen Ladung in der Justizvollzugsanstalt Vierlande gemeldet. Einen Tag später war er nach Glasmoor verlegt worden. (APA/Reuters)

Share if you care.