Bombenexplosion in israelischem Bus

30. November 2001, 07:36
11 Postings

Mindestens vier Tote bei Selbstmordanschlag

Jerusalem - Mehrere tödliche Zwischenfälle haben am Donnerstag den Friedensprozess in Nahost zurückgeworfen. Am Abend zündete ein palästinensischer Selbstmordattentäter in einem israelischen Bus eine Bombe und riss mindestens drei Menschen mit sich in den Tod, wie die Polizei mitteilte. Zuvor erschossen israelische Soldaten an einer Straßensperre im Westjordanland zwei Palästinenser. Ebenfalls im Westjordanland wurde bei einem Überfall ein Israeli getötet.

Die Explosion in dem Bus ereignete sich auf einer Schnellstraße in der Nähe eines Militärstützpunktes im Norden Israels. Nach Angaben eines Augenzeugen wurde der Bus von der Explosion in Stücke gerissen. Der Bus sei offenbar nicht vollbesetzt gewesen. Krankenfahrzeuge und Polizeiautos rasten zum Ort der Explosion. Ein Polizeisprecher sagte Radio Israel, dass außerdem sechs Personen verletzt worden seien. Zwei der Verletzten befänden sich in kritischem Zustand.

Zwei Palästinenser und ein Israeli erschossen

Zu dem Zwischenfall an der Straßensperre im Westjordanland kam es, als zwei Palästinenser laut Augenzeugen an der Sperre ihr Fahrzeug mit Hochgeschwindigkeit wendeten. Die israelischen Soldaten hätten daraufhin das Feuer eröffnet und die beiden Männer getötet. Die israelischen Streitkräfte gaben an, den Vorfall zu prüfen.

An einem Kontrollpunkt bei Baka el Sharkiyeh im Westjordanland gaben Palästinenser aus einem fahrenden Fahrzeug Schüsse ab und töteten einen Israeli. Eine weitere Person wurde schwer verletzt, wie Armee und Krankenhaus mitteilten.

Sharon will USA-Reise verschieben

Nach der Bombenexplosion in einem Bus in Nordisrael erwägt Ministerpräsident Ariel Sharon eine Verschiebung seiner USA-Reise, wie ein Regierungssprecher in Jerusalem am Donnerstagabend mitteilte. Die palästinensische Autonomiebehörde hat unterdessen den Anschlag, der mindestens drei Menschenleben forderte, verurteilt.

Die palästinensische Führung verurteile den blutigen Angriff auf israelische Zivilisten und betone, dass sie alles unternehme, um solche Angriffe zu verhindern, sagte ein Sprecher in Gaza. (APA/AP)

Share if you care.