Robert de Niro hat Ärger mit seinem Doppelgänger

29. November 2001, 17:33
posten

Er beantragte in de Niros Namen eine Kreditkarte, verteilte Autogramme und verschaffte sich Rendezvous

Hamburg - Robert de Niro, Schauspieler, hatte Ärger mit seinem Doppelgänger. Der 51-jährige Joseph M., der dem US-Star wie aus dem Gesicht geschnitten ist und de Niro 1996 im Film "The Fan" als Stuntman noch ganz legal doubelte, wollte sich damit offenbar nicht zufrieden geben. Wie die deutsche Zeitschrift "Gala" berichtet, beantragte er schamlos eine Kreditkarte auf den Namen des Schauspielers. Statt aber die American-Express-Card in Empfang zu nehmen, sitzt Manuella jetzt hinter schwedischen Gardinen.

Dass Manuella entdeckt wurde, hatte er seinem schon früher zu Tage getretenen Drang zu verdanken, sich als de Niro auszugeben und davon zu profitieren. Er kassierte nicht nur als Doppelgänger auf Partys und Hochzeiten, sondern verteilte auch gern falsche Autogramme und verschaffte sich Rendezvous mit weiblichen Fans des Schauspielers. Als de Niro dann in der Zeitung lesen musste, er sei beim Tete-a-Tete mit einer drallen Blondine gesehen worden, dementierte der 58-Jährige wütend und ging der Sache nach. Die gefälschte Kreditkarte und ein auf Manuella angesetzter weiblicher Lockvogel legten dem Betrüger schließlich das Handwerk.(APA/AP)

Der richtige de Niro
Share if you care.