Französischen Banken droht weiterhin Streik

29. November 2001, 18:39
posten
Paris - In Frankreich drohen nach wie vor große Schwierigkeiten bei der Euro-Einführung. Die Banken zeigten sich am Donnerstag unbeeindruckt von der Gewerkschaftsdrohung eines Streiks, der ab dem 2. Jänner landesweit die Geldinstitute lahm legen könnte. Die geforderten Verhandlungen stünden nicht auf der Tagesordnung, erklärte eine Sprecherin des Bankenverbands AFB in Paris.

Die fünf Bankgewerkschaften hatten am Mittwoch alle Beschäftigten für den ersten Arbeitstag nach der Währungsumstellung aufgerufen, falls bis dahin keine Einigung über Gehälter, Neueinstellungen und Sicherheitsbedingungen erzielt wird. Seit fünf Jahren habe es keine allgemeine Lohnerhöhung mehr gegeben, erklärte "Force Ouvriere"-Sprecher Pierre Gendre. Die Gewerkschaften verlangen 2,5 bis drei Prozent mehr Geld. (APA/AP)

Share if you care.