Gaswerksteg zwischen Erdberg und Prater ab 8. Dezember "stufenlos" benutzbar

29. November 2001, 16:29
posten

Attraktivere Verbindung für die Bewohner der G-town in den Prater

Wien - Die Umbauarbeiten am Wiener Gaswerksteg stehen kurz vor dem Abschluss. Ab 8. Dezember wird die für Fußgänger und Radfahrer reservierte Donaukanalbrücke zwischen Erdberg und dem Prater stufenlos benutzbar sein, wie die Rathauskorrespondenz am Donnerstag mitteilte. Die Anlage kostete 36 Millionen Schilling.

Die Bewohner der Gasometer-City an der Grenze des 3. und 11. Bezirks bekommen damit eine attraktivere Verbindung zum Naherholungsgebiet Prater. Bisher war das Bauwerk für ältere Menschen, Personen mit Kleinkindern im Kinderwagen, Behinderte und Radfahrer nur beschwerlich zu benützen, weil nur Stiegen bestanden. (APA)

Share if you care.