Sharon: USA würden Vorgehen gegen Irak mit Israel absprechen

29. November 2001, 15:36
posten

"Auswirkungen für Israel befürchtet"

Tel Aviv/Washington - Israels Ministerpräsident Ariel Sharon ist sich sicher, dass die USA eventuelle Schritte gegen den Irak im Kampf gegen den Terrorismus mit Israel absprechen werden. "Ich weiß genau, dass wir von so etwas nicht überrascht sein werden", sagte Sharon am Donnerstag zu anhaltenden Spekulationen, dass sich die USA nach Afghanistan dem Irak zuwenden könnten. "Da gibt es natürlich viel zu kordinieren, weil so etwas Auswirkungen auf uns haben könnte", sagte Sharon kurz vor Antritt einer mehrtägigen USA-Reise.

Warnungen vor Angriffen auf Bagdad

Politiker in aller Welt warnten die USA unterdessen vor einer Ausweitung des Anti-Terrorkriegs auf den Irak. Ein Militärschlag gegen den Irak würde die Unterstützung des arabischen Lagers kosten, sagte der ägyptische Außenminister Ahmed Maher. Auch China sprach sich gegen ein militärisches Vorgehen aus, ohne dass Beweise für eine Beteiligung Bagdads an Terroranschlägen vorliegen.

Massive US-Vorwürfe gegen Irak

Die US-Regierung hat ihre Vorwürfe gegen den Irak in den vergangenen Tagen massiv ausgeweitet. Einige Minister sollen sich vehement für einen Schlag gegen das Regime von Saddam Hussein einsetzen. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sprach von deutlichen Verbindungen zwischen dem Terrornetzwerk El Kaida und dem Irak. Präsident George W. Bush betont immer wieder, dass Afghanistan erst der Anfang im Krieg gegen den Terrorismus sei. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.