Abfertigung neu: FLAF soll bei Frauen- Karenz in Fonds einzahlen

29. November 2001, 13:13
posten

Vorschlag der Sozialpartner

Wien - Bei der Abfertigung neu soll der Familienlastenausgleichsfonds (FLAF) als eine Art "Dienstgeber" im Fall der Karenz von Frauen die 1,53 Prozent der Lohnsumme in den neuen Abfertigungsfonds einzahlen. Dabei handle es sich lediglich um einen Vorschlag der Sozialpartner, "das ist noch keineswegs beschlossene Sache", hieß es am Donnerstag aus dem Wirtschaftsministerium.

Die "Wiener KirchenZeitung" berichtete in ihrer jüngsten Ausgabe, dass der Plan für die Sozalpartner "beschlossene Sache" sei. Den FLAF würde diese Maßnahme mit bis zu 300 Millionen Schilling jährlich belasten. Der Präsident des Katholischen Familienverbands, Johannes Fenz, sieht die geplante Belastung des FLAF zur Finanzierung der Abfertigung neu als "zweckwidrige Verwendung" von Familiengeldern. Fenz schlägt vor, den Beitrag für die Abfertigung von karenzierten Frauen aus der Arbeitslosenversicherung zu zahlen.(APA)

Share if you care.