Grazer Privatradiolizenzen ausgeschrieben

30. November 2001, 15:01
posten

Entscheidung bis April 2002 erwartet

Zwei Lokalradiolizenzen in Graz hat die Medienbehörde KommAustria nun ausgeschrieben. Dies teilte die Geschäftsstelle der Behörde, die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR), mit. Die Bewerbungsfrist läuft zwei Monate, bis April 2002 sollen die Frequenzen 92,6 und 97,9 vergeben sein.

Derzeit senden auf diesen Frequenzen das nicht kommerzielle Radio Helsinki sowie 97,9 Das Soundportal mit so genannten Ausbildungslizenzen, die befristet sind und im Februar bzw. März 2002 auslaufen. Einen etwaigen "Sendestopp" können die beiden Sender vermeiden, indem sie erneut Ausbildungszulassungen beantragen.

Die ausgeschriebenen Frequenzen können laut RTR nur mit geringer Leistung betrieben werden und sind daher nicht für die Versorgung des gesamten Grazer Raums geeignet. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/semotan
Share if you care.