Nordallianz will Friedenstruppen eventuell doch akzeptieren

29. November 2001, 07:39
posten

Allianz rechnet mit Ende der Bonner Konferenz in zwei bis drei Tagen

Washington/Kabul - Die afghanische Nordallianz will eventuell doch eine multinationale Friedenstruppe für Afghanistan akzeptieren.

Das sagte der Außenminister der Allianz, Abdullah Abdullah, in der Nacht zum Donnerstag in einem Interview des US- Nachrichtensenders CNN in Kabul. Die Nordallianz bevorzuge eine afghanische Truppe zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung im Lande. Sollte es jedoch eine Einigung über eine multinationale Friedenstruppe unter UNO-Kommando geben, so werde die Nordallianz "selbstverständlich" Flexibilität zeigen, versicherte Abdullah.

Folgekonferenz in Afghanistan

Zuvor hatte der Innenminister der Nordallianz und ihr Delegationsleiter bei der Bonner Afghanistan-Konferenz, Yunus Kanuni, erklärt, die Nordallianz wolle keine internationalen Friedenstruppen in Afghanistan. "Wir haben nicht das Gefühl, dass wir so eine Truppe brauchen", sagte Kanuni in Bonn.

Abdullah rechnet damit, dass die Bonner Konferenz noch zwei bis drei Tage dauern wird. Danach sollte es "sehr bald" eine Folgekonferenz in Afghanistan geben, auf der eine endgültige Vereinbarung über eine afghanische Übergangsregierung getroffen wird, fügte Abdullah hinzu.(APA/dpa)

Share if you care.