Costa Rica: Kleinflugzeug mit Touristen abgestürzt

29. November 2001, 08:40
posten

Noch keine Informationen über Überlebende und Opfer

San Jose - Ein kleines Touristenflugzeug mit acht Insassen ist nach Polizeiangaben in der Bergen Costa Ricas südlich der Hauptstadt San Jose abgestürzt. An Bord des Flugzeuges seien ein Deutscher, drei US-Bürger und zwei Costaricaner gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Pilot und der Kopilot stammten ebenfalls aus Costa Rica.

Ob es Überlebende gebe, sei bisher nicht bekannt. In der Nacht brachen die Rettungsmannschaften nach Polizeiangaben die Suche nach Überlebenden ab, wollten sie bei Tagesanbruch jedoch fortsetzen.

Flugzeug vom Typ Cessna 208

Das Flugzeug vom Typ Cessna 208 gehörte der regionalen Fluggesellschaft Sansa. Es war gegen 18.40 Uhr (MEZ) von San Jose gestartet und sollte in Quepos an der Pazifikküste landen. Der Flug dauert etwa eine halbe Stunde. Ein Sprecher der Zivilluftfahrt sagte, das Flugzeug sei anscheinend fünf Minuten vor der Landung abgestürzt. Es habe aber keine Meldung vom Piloten über irgendwelche Schwierigkeiten gegeben.

Im August 2000 war ein Flugzeug der Sansa in einen aktiven Vulkan in Costa Rica gestürzt. Dabei kamen alle zehn Insassen, darunter neun Touristen, ums Leben. Sansa ist der Fluggesellschaft Salvadors Grupo Taca angegliedert. Diese äußerte sich zunächst nicht zu dem Unfall.(APA/Reuters)

Share if you care.