Frankfurt erhält Georg Solti- Wettbewerb

28. November 2001, 21:42
posten

Für Dirigenten - Ab 2002

Frankfurt/Main - Frankfurt bekommt im September 2002 einen Internationalen Dirigentenwettbewerb - den nach dem 1997 gestorbenen Stardirigenten Sir Georg Solti benannte Wettbewerb. In drei Durchgängen dirigieren 24 Teilnehmer der Jahrgänge 1972 bis 1984 um 30.000 Euro Preisgeld, teilten die Initiatoren des Wettbewerbs am Mittwoch mit.

Nach den Vorausscheidungen sind im öffentlichen Finale am 15. September in der Alten Oper mit dem Frankfurter Opernorchester noch drei Teilnehmer im Rennen. Sie müssen "Don Juan" von Richard Strauss, Igor Strawinskys "Feuervogel" und Maurice Ravels "Daphnis et Chloe" (Suite Nr. 2) dirigieren. Die Jury ermittelt danach die Rangfolge der Preisträger. Der Gewinner des ersten, mit 15.000 Euro dotierten Preises dirigiert im Anschluss die Ouvertüre zu "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber. Er erhält außerdem die Möglichkeit zu einem weiteren Konzert mit dem Opernorchester. Der zweite Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der dritte mit 5000 Euro.

Beteiligt sind die Alte Oper Frankfurt, die Frankfurter Museums-Gesellschaft, die Oper Frankfurt und die Kultur- Stiftung der Deutschen Bank, die das Preisgeld stiftet. In der Jury sitzen die vier ehemaligen Frankfurter Generalmusikdirektoren Christoph von Dohnanyi, Gary Bertini, Michael Gielen und Sylvain Cambreling sowie der jetzige, Paolo Carignani.

Zahlreiche Orchester weltweit stünden vor einem Generationswechsel ihrer Dirigenten, deshalb sei es dringend geboten, den Nachwuchs zu fördern, hieß es zur Begründung. (APA/dpa)

Share if you care.