Wieder kein Sieg für Rapid

28. November 2001, 21:45
4 Postings

Die Wiener erreichen bloss ein Unentschieden gegen Bregenz

Wien - Der österreichische Rekordmeister Rapid Wien kommt weiterhin nicht vom vorletzten Tabellenplatz der Fußball-max.Bundesliga weg. Die Hütteldorfer erreichten am Mittwoch vor eigenem Publikum gegen Bregenz durch zwei Treffer von Wallner bzw. Lawaree und Regtop nur ein 2:2-Remis. Die Vorarlberger wiederum feierten ihren ersten Punktgewinn im Hanappi-Stadion nach ihrem Wiederaufstieg. Bis zu dieser Partie hatte die Hörgl-Truppe in fünf Spielen fünf Niederlagten bei einem Torverhältnis von 3:18 kassiert.

Fans fordern Herzog

Nach einer ereignislosen Anfangsphase, in der die Rapid-Fans einmal mehr die Verpflichtung von Andi Herzog forderten, standen die beiden Abwehrreihen im Mittelpunkt, bei denen offenbar ein Tag der offenen Tür angesagt war. Lawaree traf nach idealer Vorarbeit von Regtop zur überraschenden Führung für die Gäste (20.), aber Rapids Antwort folgte bereits zwei Minuten danach. Wallner zirkelte einen Freistoß aus halblinker Position in den Strafraum, Freund verfehlte der Ball und der irritierte Bregenz-Goalie Winde ließ den Ball zum Ausgleich passieren.

Bregenzer Führung durch Regtop

In der 24. Minute brachte Regtop die Vorarlberger nach einem Eckball von Pedersen neuerlich in Front, die Hütteldorfer reklamierten bei diesem Treffer vergeblich ein Handspiel des Niederländers. In der 32. Minute gelang dem Rekordmeister wieder der schnelle Ausgleich. Mehlem hatte Wagner im Sechzehner gefoult, Wallner verwertete den Strafstoß sicher.

Rapid konnte den numerischen Vorteil nicht ausnützen

Nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren zwar die überlegene Mannschaft, die Bregenzer jedoch fuhren immer wieder gefährliche Konter. Ein Wallner-Freistoß verfehlte nur knapp sein Ziel (51.), in der 63. Minute überhob der Teamspieler Bregenz-Goalie Winde und das Bregenz-Tor. Obwohl die Hörgl-Truppe in den letzten 20 Minuten nur zehn Spieler auf dem Platz hatte, nachdem Mehlem wegen Torraubs an Wallner Gelb-Rot gesehen hatte (71.), fanden die Vorarlberger sogar noch den Matchball vor. Rapid-Goalie Payer parierte in der 83. Minute mit einer Glanzparade einen Kopfball von Hans Kogler.(APA)

  • Rapid Wien - SW Bregenz 2:2 (2:2). Hanappi-Stadion, 3.500, Brugger.

    Torfolge: 0:1 (20.) Lawaree 1:1 (22.) Wallner (Freistoß) 1:2 (24.) Regtop 2:2 (32.) Wallner (Foulelfer)

    Rapid: Payer - Markus Hiden, Ratajczyk, Zingler - Taument, Erbay, Sobotzik (87. Maletic), Freund, Jazic - Wallner, R. Wagner (67. Ivanschitz)

    Bregenz: Winde - Mehlem, L. Unger, Thüler - Falck, Aslan (67. Rosicky), H. Kogler, J.O. Pedersen, Mattle - Regtop (74. Pircher), Lawaree (91. Konrad)

    Rote Karte: Mehlem (71./Torraub)

    Gelbe Karten: Zingler, Freund, Maletic bzw. L. Unger, Mattle, Mehlem, Aslan

    Share if you care.