Herrschaftliche Insignien des Thrakerkönigs Kersebleptes aus Museum gestohlen

28. November 2001, 19:35
posten

Krone und Ring sind 2300 Jahre alt und aus purem Gold

Tekirdag - Krone und der Ring des Thrakerkönigs Kersebleptes, der vermutlich vor 2300 Jahren gelebt hat, sind aus dem Museum der westtürkischen Stadt Tekirdag gestohlen worden. Das Skelett des Königs, der zur Zeit des Makedonier-Königs Phillip II. gelebt haben dürfte, war erst vor wenigen Jahren bei archäologischen Grabungen in einem Hügelgrab unweit von Tekirdag entdeckt worden. Der in Purpur gekleidete König war zusammen mit den Insignien seiner Macht gefunden worden.

Krone und Ring seien aus purem Gold und von unschätzbarem Wert, berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch. Als Dieb wird der Nachtwächter des Museums verdächtigt. Er ist seit dem Diebstahl in der Nacht zum Mittwoch verschwunden.

Das Skelett des Thrakerkönigs war nach einem in der Türkei erstmalig angewandten Verfahren mit fleischähnlichen Substanzen angereichert worden. Der König hatte am Ende der zweijährigen Arbeiten zu 90 Prozent seine natürliche Gestalt zurückerlangt. Die Untersuchungen brachten zu Tage, dass der König an Rheuma gelitten hatte und einer der Arme zehn Zentimeter kürzer war, weshalb ihm die Restauratoren den Namen "König der Schmerzen" gegeben hatten.(APA/dpa)

Share if you care.