"VAI wird sicher nicht verkauft"

29. November 2001, 10:51
posten

Stahlanlagenbauer Danieli bekundet Interesse an Voest Alpine

Wien - Der italienische Stahlanlagenbauer Danieli hat am Mittwoch neuerlich sein Interesse an einer Übernahme des defizitären Voest-Alpine Industrieanlagenbaus (VAI) der VA Tech AG bestätigt. Ein VA-Tech-Sprecher sagte: "Die VAI ist für uns absolutes Kerngeschäft. Wir haben keinerlei Absichten, die Metallurgiesparte zu verkaufen. Wir sind verwundert und verärgert über diese Aussagen."

Im Stahlanlagenbau ist die VAI mit einem Weltmarktanteil von 16 Prozent vor Danieli (14 Prozent) Nummer zwei. Analysten bewerten VAI "grob mit 200 Mio. Euro" oder 2,752 Mrd. S. Die kleinere Danieli hätte eine Marktkapitalisierung von 194 Mio. Euro. Ein Analyst der Erste Bank sagte: "Die VAI ist ein Sanierungsfall. Sollten die Italiener wirklich 200 Mio. Euro bieten, sollte man aus Sicht der Investoren auf jeden Fall ernsthaft darüber reden."

Die VAI ist mit etwa 4100 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 14,5 Mrd. S (1,053 Mrd. EURO) für ein Viertel des Geschäftsvolumens des VA-Tech-Konzerns verantwortlich. Der Danieli-Konzern setzt mit rund 3000 Mitarbeitern 12,4 Mrd. S (901 Mio. EURO) um. Weltmarktführer ist die deutsche SMS-Demag. (miba, Der Standard, Printausgabe, 29.11.01)

LINK
VAI
Share if you care.