Manns Bilder

29. November 2001, 11:50
posten

Fünf Zeitgenossen wurden nach einem Gegenstand gefragt, der für sie Männlichkeit symbolisiert. Als Antworten kamen keine Fetische des Männlichen, sondern Appelle an die Weiblichkeit

Bild 1 von 5

Rudolf Zündel

Grafiker
Mein erster Gedanke bezüglich eines männlichen Objektes galt meinem Großvater, der in meiner Kindheit in Vorarlberg sagte: "Ein echter Kerl braucht ein Sacktuch." So sagt man dort zum Taschentuch. Im Dialekt klingt das freilich besser. Er hat mir mit einem Sacktuch meine Tränen getrocknet oder die blutig geschlagenen Knie abgewischt. Ein Tuch ist ja eigentlich etwas Weibliches, denn nur Frauen tragen Tücher. Aber ein Sacktuch ist echte Männersache. Ich kultiviere dieses Objekt und stimme es auch auf die Farbe meines Anzugs ab. Ich habe bei einem Herrenausstatter in Wien genau die Sacktücher gefunden, die schon mein Opa verwendet hatte, echte Schweizer Qualitätsarbeit, handgesäumt. Es gibt dort auch schottische Sacktücher. Ein Sacktuch ist auch ein gutes Tröstinstrument für Frauen, sollten sie mal weinen, im Kino oder so. Hauptsache, man ist nicht selbst an den Tränen schuld.

Share if you care.