Schüsse auf Kontrollpunkte der mazedonischen Polizei

28. November 2001, 14:41
4 Postings

Albanische Extremisten als Täter vermutet

Tetovo - Im Nordwesten Mazedoniens haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf zwei Kontrollpunkte der mazedonischen Polizei geschossen. Vermutlich handle es sich bei den Angreifern um "albanische Extremisten", teilte die Polizei in Tetovo mit. Von den Polizisten sei niemand verletzt worden, die Polizei habe das Feuer erwidert.

In dem Gebiet rund um Tetovo leben vor allem Albaner. Viele von ihnen, auch ehemalige Kämpfer der offiziell aufgelösten Nationalen Befreiungsarmee (UCK), hatten Anfang des Monats zu den Waffen gegriffen, als der mazedonische Innenminister Ljube Boskowski zu Beginn des Monats eine Sondereinheit der Polizei in das Gebiet schickte. Auf internationalen Druck hin zog Boskowski einen Teil der Einheit wieder ab. (APA)

Share if you care.