Mariahilfer Straße gehört an Samstagen wieder den Fußgängern

28. November 2001, 17:12
posten

Weihnachtseinkäufe ohne Autoverkehr

Wien - Die größte Einkaufsstraße Österreichs, die Mariahilfer Straße in Wien, wird schon bald wieder zur Fußgängerzone: Sie ist - wie schon in den Vorjahren - an den vier Weihnachts- Einkaufssamstagen (1., 8., 15. und 22. Dezember) für den Autoverkehr gesperrt. Die Rathauskorrespondenz hat am Mittwoch in einer Aussendung auf die wichtigsten Auswirkungen für den Individual- und "Öffi"-Verkehr verwiesen.

Sperre von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Demnach besteht die Sperre zwischen Getreidemarkt und innerem Mariahilfer Gürtel für Fahrzeuge aller Art in der Zeit von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Ausgenommen sind einzelne Querverbindungen wie Neubaugasse/Amerlingstraße, Schottenfeldgasse/Webgasse sowie Stumpergasse/Kaiserstraße. Die Buslinien 2 A und 13 A werden bei zu großem Fußgängerandrang aus Sicherheitsgründen kurzgeführt.

Die Bundespolizeidirektion Wien und die Magistratsabteilung 46 (Verkehrsorganisation) appellierten an die Autofahrer, nicht unbedingt ins Zentrum zu fahren. Es gebe, so wurde betont, etliche Garagen, die mit Hilfe des Garagenleitsystems angefahren werden können.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.