Kämpfe in Kaschmir fordern 30 Tote

28. November 2001, 09:37
posten

Soldaten und Moslemrebellen unter den Opfern

Srinagar - In Kaschmir sind bei Kämpfen zwischen Moslem-Rebellen und der indischen Armee etwa 30 Menschen ums Leben gekommen. Beamte des Verteidigungsministeriums sagten am Mittwoch, bei zwei Zusammenstößen seien 15 Soldaten und etwa ebenso viele Rebellen gestorben. Die Rebellen hätten ein Lager im Poonch-Distrikt in Südkaschmir mit Raketenwerfern verteidigt, nachdem ihnen Soldaten auf die Spur gekommen seien.

Erst vor etwa einer Woche wurden mehr als ein Dutzend Menschen bei Kämpfen im indischen Teil Kaschmirs getötet. Moslemrebellen kämpfen dort seit Jahrzehnten für den Anschluss an Pakistan oder für Unabhängigkeit. Zehntausende Menschen kamen dabei ums Leben. (APA/dpa)

Share if you care.