Nach elf Jahren wieder zu sehen

27. November 2001, 16:58
posten

Gestohlene antike Gegenstände nun wieder im Museum von Korinth

Athen - Erstmals nach elf Jahren werden am Samstag die Besucher des archäologischen Museums der mittelgriechischen Hafenstadt Korinth wieder 274 antike Gegenstände bewundern können, die im Jahr 1990 gestohlen worden waren. Wie die halbamtliche griechische Nachrichtenagentur ANA am Dienstag weiter meldete, wird eine Ausstellung mit den 1999 wiedergefundenen Objekten durch den griechischen Kulturminister Evangelos Venizelos eröffnet. Die Säle des Museums wurden in der Zwischenzeit mit einem Alarmsystem ausgerüstet.

Der Diebstahl war der spektakulärste in der Geschichte des Landes und ereignete sich in der Nacht zum 12. April 1990. Mindestens sechs Menschen drangen dabei unbemerkt in das Museum ein und stahlen insgesamt 285 aus der Antike stammende Kleinstatuen, Gefäße, Keramikgegenstände und Münzen. Amerikanischen und griechischen Polizeibehörden gelang es 1999, die entwendeten Gegenstände in den USA zu finden. Sechs Griechen und ein amerikanischer Bürger wurden in den USA festgenommen. Elf Kleinstatuen werden noch vermisst, die übrigen 274 wurden im vergangenen Jahr nach Griechenland zurückgebracht. (APA)

Share if you care.