Web-Appliance erkennt Engpässe im Datenverkehr

27. November 2001, 15:24
posten

Sniffer Pulse analysiert Performance von Webseiten

Sniffer Technologies hat heute, Dienstag, in Wien seine Web-Appliance für die Performance-Analyse von Webseiten vorgestellt. "Mit dem Sniffer Pulse bieten wir eine Lösung an, die die Performance der Webseiten aus der Sicht des Endbenutzers anzeigt", erklärte Peter Schmitz, Senior Manager für Application Architecture von Sniffer Labs and Core Technologies in Wien. Dabei kann die Lösung die Performance von bis zu 25.000 Webseiten überwachen.

Keine Verzögerungen

"Diese End-to-End-Lösung überprüft den gesamten Übertragungsprozess vom Webserver bis hin zum Enduser", so Schmitz. Sniffer Pulse sei deswegen besonders für E-Commerce-Anwendungen interessant, weil jede Verzögerung sofort zum Verlust von Kunden führe, so Schmitz. Die Appliance gibt Auskunft, mit welcher Geschwindigkeit der User mit einer Webseite kommuniziert. Sniffer Pulse ermöglicht dabei die Analyse des Webverkehrs in Echtzeit. Die Systemadministratoren erkennen so, wo und aus welchem Grund zum Beispiel Engpässe in der Übertragung auftreten, wie lange es dauert, bis sich eine Webseite aufbaut, oder ob bestimmte Objekte die Performance der Webseite herunterbremsen. Ein integriertes Frühwarnsystem benachrichtigt den Systemadministrator, wenn sich Probleme anbahnen.

Linux

Sniffer Pulse ist eine Linux-Blackbox, die vor dem Webserver geschaltet wird und mit einer 100 Mbps-Schnittstelle angebunden ist. Das Dual-Prozessor- System verfügt über 1 GB Arbeitspeicher und drei Festplatten mit zusammen 100 GB. Optional kann auch ein zusätzliches Bandlaufwerk integriert werden. Die Bedienung erfolgt über Web-Browser. Der Sniffer Pulse ist bereits auf dem Markt verfügbar. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.