Sexuelle Gewalt beeinträchtigt Hormonhaushalt

27. November 2001, 14:46
posten

Missbrauchte Frauen haben höheres Risiko an Herzerkrankungen

Philadelphia - Sexuelle Gewalt kann bei Frauen den Hormonhaushalt stören und diese früher in die Wechseljahre führen. Damit hätten die Opfer auch ein höheres Risiko, an einer Herzkrankheit zu erkranken, berichten amerikanische Forscherinnen in der jüngsten Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "Epidemiology".

In ihrer Studie an 732 Frauen zwischen 36 und 45 Jahren hatten die MedizinerInnen um Jenifer Allsworth von der Brown Universität in Providence entdeckt, dass Frauen, die vergewaltigt wurden, einen veränderten Hormonstatus aufwiesen.

Insbesondere die Hormone FSH und Östrogen waren bei diesen Frauen besonders hoch während missbrauchte Frauen über vierzig einen niedrigeren Spiegel des Hormons Estradiol aufwiesen. Die ForscherInnen gehen davon aus, dass traumatische Erlebnisse offensichtlich bleibende Veränderungen im Hormonhaushalt zur Folge haben.

Frühere Studien haben gezeigt, dass Frauen, die früher in die Menopause kommen, ein wesentlich größeres Risiko haben, an Herzleiden zu erkranken. (pte)

Share if you care.