Börse Wien zurückgefallen

27. November 2001, 18:37
posten

Marktkapitalisierung und Umsätze unterdurchschnittlich gewachsen

Wien - Der österreichische Kapitalmarkt ist im letzten Jahrzehnt trotz verbesserter Rahmenbedingungen wesentlich zurückgefallen, stellte der Geschäftsführer des Aktienforums, Markus Fichtinger, am Dienstag in einer Pressekonferenz fest. Damit habe sich auch die Position und Bedeutung des Börseplatzes Wien im internationalen Vergleich massiv verschlechtert.

Habe der Anteil der Marktkapitalisierung österreichischer Unternehmen an der globalen Marktkapitalisierung im Jahr 1990 noch 0,28 Prozent betragen, so habe er sich bis 2000 auf 0,096 Prozent verringert. In absoluten Zahlen sei die heimische Marktkapitalisierung in diesem Zeitraum zwar von 26,3 auf 29,9 Mrd. Dollar (469,4 Mrd. S/34,1 Mrd. Euro) gestiegen, weltweit habe sie sich aber von 9399,5 Mrd. Dollar auf 31.023,75 Mrd. Dollar erhöht.

Ein ähnlich negatives Bild ergebe sich bei den Börseumsätzen, sagte Fichtinger. Habe der Anteil Österreichs am weltweiten Handelsvolumen 1990 mit 11,2 Mrd. Dollar noch 0,19 Prozent ausgemacht, so sei er bis 2000 mit 9,6 Mrd. Dollar auf 0,017 Prozent gefallen. Selbst innerhalb Europas habe sich Österreichs Position in diesen zehn Jahren stark verschlechtert, sei das Land anteilsmäßig von 0,81 Prozent auf 0,05 Prozent zurückgefallen.

Risikokapital-Aktionsplan

Da die Globalisierung der Wirtschaft neue Anforderungen an die Unternehmensfinanzierung stelle, werde die traditionelle Kreditfinanzierung in Zukunft nicht mehr ausreichen. Das Aktienforum fordere daher von der Bundesregierung einen Risikokapital-Aktionsplan für Österreich, der als Auftrag verstanden werden sollte, rechtliche und steuerliche Anreize zur Verbesserung der Kapitalmarktsituation zu schaffen.

Walter Springer (Kapitalmarkt Österreich Informations-Agentur) wies auf die günstige Entwicklung bei Unternehmensgründungen und der Aufbringung von Venture-Capital hin und betonte, dass Österreichs Wirtschaft von Klein- und Mittelbetrieben geprägt sei. Dieses Segment werde Beteiligungskapital besonders benötigen, weshalb der Neuregelung der Eigenmittelvorschriften für Banken (Basel II) auch besondere Bedeutung zukomme. (gb, DER STANDARD, Printausgabe 28.11.2001)

Share if you care.