Bayerische Theaterpreise werden am Donnerstag verliehen

27. November 2001, 09:54
posten

Auszeichnung für Einzelleistungen an David Alden, Ehrenpreis für Romuald Pekny

München - Für herausragende Produktionen aus Halle, Weimar, Hamburg, Basel und Nürnberg verleiht der bayrische Kunstminister Hans Zehetmair (CSU) am Donnerstag (29. November) den mit 450.000 Mark (230.081 Euro/3,17 Mill. S) dotierten Bayerischen Theaterpreis. Der Opernregisseur David Alden erhält den Preis für künstlerische Einzelleistungen (50.000 Mark). Mit dem Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten wird der in Wien geborene Schauspieler Romuald Pekny ausgezeichnet, der über viele Jahre Mitglied im Ensemble der Münchner Kammerspiele war. Das Preisgeld muss für neue künstlerische Projekte verwendet werden.

Ausgezeichnet werden außerdem das Opernhaus Halle für "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" (Regie Fred Berndt), das Deutsche Nationaltheater Weimar für "Faust" (Regie Julia von Sell/Karsten Wiegand) und das Hamburg Ballett für "Nijinsky" (Choreografie John Neumeier). Zu den Preisträgern zählt auch das Nürnberger Kinder- und Jugendtheater "Pfütze", das für seine Inszenierung "In einem tiefen dunklen Wald" (Regie Christopher Gottwald) prämiert wird. Ein Preis in der Kategorie "weitere Theaterereignisse" geht an das Theater Basel für "Actus tragicus" (Regie Herbert Wernicke). (APA/dpa)

Share if you care.