Sicherung der Gasreserven nach neuer Terrorwarnung

27. November 2001, 09:06
posten

US-Behörden: Bin Laden soll weiteren Anschlag in Auftrag gegeben haben

Washington - US-Behörden haben nach einer neuen Terrorwarnung landesweit die Sicherheitsmaßnahmen rund um Gasanlagen verschärft. Die US-Bundespolizei FBI teilte am späten Montagabend in Washington mit, es gebe Informationen, dass der mutmaßliche Terroristenführer Osama bin Laden einen Anschlag auf amerikanische Naturgasreserven in Auftrag gegeben habe. Ziel könnten demnach unter anderem Pipelines sein.

Der Hinweis stamme aus Geheimdienstquellen. FBI-Büros in allen Bundesstaaten seien bereits am 17. November von der Bedrohungslage informiert worden. Ein FBI-Beamter wollte jedoch keine konkreten von Firmen oder Behörden getroffenen Vorkehrungen nennen.

Justizminister John Ashcroft bezeichnete die Bedrohung vor Journalisten als "unbestätigt". Die Regierung nehme die Hinweise aber ernst und stehe mit den zuständigen Unternehmen und Stellen in Verbindung. (APA)

Share if you care.