"Vor allem die langfristigen Konzepte fehlen teilweise komplett"

27. November 2001, 10:06
posten

Studie: Telekom-Ausrüster müssen sich spezialisieren

Die Welt der Telekom-Ausrüster wird sich in den nächsten Jahren gravierend ändern (müssen). Die derzeit stattfindende ökonomische Krise läutet das Ende des klassischen One-Stop-Shop-Telekom-Ausrüsters ein. Wie eine Untersuchung der Gartner-Dataquest ergab, werden sich die führenden Ausrüster in naher Zukunft auf bestimmte Kunden und Segmente spezialisieren müssen, um zu überleben. "Noch bis zu diesem Jahr waren alle acht weltgrößten Lieferanten der Meinung, das gesamte Spektrum an Telekom-Lösungen anbieten zu können. Dieser Traum wird sich nicht erfüllen", so Bhawani Shankar, Chefanalyst der Gartner Dataquest Telekom- und Netzwerk-Gruppe.

Analysiert

Für die Studie wurden Daten von Alcatel, Cisco Systems, Ericsson, Lucent Technologies, Motorola, Nokia, Nortel Networks und Siemens Information and Communications analysiert. Diese acht Unternehmen repräsentieren rund 80 Prozent des Marktes und waren von der schwachen Konjunktur ganz besonders betroffen. "Obwohl die führenden Anbieter prinzipiell bestehen bleiben, werden sich sowohl Produkt-Portfolio, Marktfokus als auch ihre Beziehungen zu Kunden und Klienten gravierend ändern", meinte Shankar. So sollen sich Telekom-Ausrüster, die derzeit noch ein breitgestreutes Angebot haben, spezialisieren müssen und ihren Fokus begrenzen. Gerade die unterschiedliche Ausrichtung auf Telekom-Anbieter auf der einen und andere Unternehmen auf der anderen Seite wird enorm zunehmen müssen. "Die Anbieter müssen ihr vertikales Businessmodell neu überdenken."

"Vor allem die langfristigen Konzepte fehlen teilweise komplett"

Alle Telekom-Ausrüster würden sich gerade "fokussieren", ohne aber genau zu definieren wo dieser Fokus liegen soll. "Vor allem die langfristigen Konzepte fehlen teilweise komplett", kritisiert Shankar. Gartner Dataquest rechnet damit, dass nur jene Ausrüster, die sich spezialisieren und die 20 größten Carrier zu ihren Kunden zählen, 2005 noch unter den Top 5 zu finden sein werden. Die Ausrüster-Landschaft werde sich zwar nicht gravierend verändern und die führenden Unternehmen bleiben dieselben, doch deren Natur und Marktverhalten soll 2005 komplett verändert sein. An der Studie mit dem Namen "Shake-up Looms for Eight Leading Telecom Vendors" haben insgesamt 30 der 130 Gartner-Telekom-Analysten mitgewirkt.

Share if you care.