Offenbarung

27. November 2001, 14:32
posten
Egal, wer der neue ÖFB-Präsident wird, er wird die kreativen Kräfte des (Spitzen-)Fußballs neu wecken müssen. Denn das Wiener Derby war zwar spielerisch die Hölle, aber argumentativ ein Evangelium. Für eine neue Nachwuchsarbeit, gegen die egomanischen, schaumschlägerischen Exkickerpromis, für ein hartes Controlling der Liga, gegen (Klub-)Präsidentenwillkür. Wiens Eliteklubs vertreiben die Fans durch Unfußball, aber was wird kritisiert? Kommt Herzog? Spielt Linz? Sand in roten Augen, die nur einen Wunsch hegen: endlich ein Fußballspiel sehen. (josko)

Share if you care.