Gruner+Jahr: Notbremse im Online-Bereich

26. November 2001, 14:15
posten
Hamburg - Gruner+Jahr (G+J) zieht im Online-Bereich die Notbremse: Nachdem nach Angaben des Hamburger Großverlags die Umsätze der meisten Angebote weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind und mittelfristig keine Gewinne erzielt werden können, wird das gesamte Geschäftsfeld neu geordnet. Dabei werden rund 75 Arbeitsplätze wegfallen, teilte der Verlag am Montag in Hamburg mit. G+J werde sich auf die Online-Auftritte seiner Print-Titel konzentrieren. Der Online-Bereich werde in den Unternehmensbereich Zeitschriften eingegliedert. (APA/dpa)

Share if you care.