Vatikan weiß nichts von versteigerter Papstaudienz

27. November 2001, 15:53
1 Posting

Deutsche hatte den Vatikanbesuch um 32.000 Mark im Internet ersteigert

Vatikanstadt - Von einer Papstaudienz als Preis für eine Versteigerung ist laut Kathpress an den zuständigen Stellen im Vatikan nichts bekannt. Die Meldung eines Whisky-Herstellers wonach er eine Audienz um 32.000 Mark versteigert habe, sei laut Apostolischer Präfektur "obskur".

Die Teilnahme an Papstaudienzen sei grundsätzlich kostenlos. Und um bei der wöchentlichen Generalaudienz in der ersten Reihe sitzen zu können und anschließend zum Händedruck mit dem Papst vorgelassen zu werden, bedürfe es der Empfehlung eines Bischofs oder einer anderen nachprüfbaren Begründung. (red)

Share if you care.