Walk the city

26. November 2001, 12:53
posten

Stadtführer im Westentaschenformat für Jugendstil und Galerienszene

Wien - An jene Stadtbenutzer, die sich nicht vor längeren Spaziergängen scheuen, richtet sich eine neue, handliche Buchreihe des Falter Verlages: "Falters CITYwalks" wollen Wien nach thematischen Schwerpunkten "ergehbar, ersehbar und erfahrbar machen".

Klassiker mit Entdeckungen gespickt

Der erste der schmalen Führer, die sich bequem in der Mantel- oder Westentasche verstauen lassen, ist dem "Wiener Jugendstil" gewidmet. Die Kunsthistorikerin Inge Podbrecky hat vier Routen zusammengestellt ("Vom Wiental ins Zentrum", "Hietzinger Villen", "Steinhof und Otto-Wagner-Villen" sowie "Josef Hoffmann auf der Hohen Warte"), an denen nicht nur die Klassiker wie Secession, Majolikahaus und Postsparkasse liegen, sondern auch jede Menge Entdeckungen gemacht werden können.

Blick auch auf die verstecktesten Galerien

Der zweite Band der neuen, mit vielen Fotos ansprechend gestalteten Reihe ist den Wiener Galerien gewidmet. Jeanette Pacher und Desiree Schellerer-Kos führen in sechs Routen durch die Kunsthandelsszene der Stadt, ergänzen das Angebot durch einige über die Stadt verstreut liegende Galerien sowie durch Kurzbeschreibungen der wichtigsten Museen, Ausstellungsorte und Institutionen. Die Anzahl der beschriebenen Galerien überrascht und macht deutlich, welchen Stellenwert die zeitgenössische Kunst in Wien heute einnimmt. (APA)

Share if you care.