Eni mit sechs Prozent Gewinnzuwachs

26. November 2001, 11:18
posten
Mailand - Der Mailänder Energiekonzern Eni hat den Betriebsgewinn in den ersten neun Monaten diesen Jahres um 6 Prozent auf 7,8 Mrd. Euro gesteigert. Als Ursache gelten vor allem die höheren Gewinnspannen im Raffineriebereich und die steigende Bedeutung der Engineering-Aktiviäten. Damit sei der Betriebsverlust der Chemietochter Enichem (183 Mill. Euro) mehr als wettgemacht worden, hieß es aus dem Unternehmen.

Die Umsätze des Konzerns haben sich infolge der Konsolidierung der britischen Mineralölgesellschaft Lasmo und der gestiegenen Tagesausbeute in einigen Auslandsvorkommen (Angola, Kongo) von Jänner bis September um 8,9 Prozent auf 36,37 Mrd. Euro erhöht. Das dadurch auf täglich 1,34 Mill. Barrel Öläquivalent gestiegene Fördervolumen soll im Dezember 1,4 Mill. Fass erreichen und damit das im jüngsten Dreijahresplan für 2003 vorgesehene Produktionsziel (1,5 Mill. Fass) "vorzeitig in greifbare Nähe rücken lassen", hieß es weiter.(APA)

LINK
ENI
Share if you care.