Kinowelt Medien: ABN Amro stellt Insolvenzantrag

30. November 2001, 12:49
1 Posting

Suche nach Lösung geht weiter

München - Die ABN Amro Bank (Deutschland) AG hat einen Insolvenzantrag über das Vermögen der Kinowelt Medien AG, München, gestellt. Das hat sie der Kinowelt nach deren Ad-hoc-Veröffentlichung vom Freitag am gleichen Tage per Faxschreiben von Donnerstag, 14.45 Uhr, mitgeteilt. hat. Kinowelt bedauert den Schritt der Bank, heißt es in der Mitteilung.

Man werde wird in Gesprächen - auch mit der bayerischen Staatsregierung - noch versuchen, eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen. Die Aktien der Kinowelt Medien sind von 12.00 bis 14.00 Uhr an diesem Freitag vom Handel ausgesetzt. Der letzte amtlich festgestellte Kurs der Titel von Kinowelt betrug 0,46 Euro (6,3 S). (APA/vwd)

Share if you care.